Navigation auf uzh.ch

Suche

URPP Human Reproduction Reloaded | H2R

H2R Summer School 2024 «Reshaping Reproduction. Inter- and Transdisciplinary Perspectives on Human Reproduction» (04.-06.09.2024, Karthause Ittingen)

Die sich rasch verändernden medizinischen Technologien zur menschlichen Fortpflanzung werfen eine Vielzahl komplexer ethischer und rechtlicher Fragen auf, denen sich der Universitäre Forschungsschwerpunkt (UFSP) "Human Reproduction Reloaded | H2R" widmet.

Die H2R Summer School 2024 wird sich mit den Begriffen und Konzepten von Verwandtschaft, Elternschaft und Familie im Kontext der Reproduktionsmedizin befassen. Die Doktorierenden und Postdoktorierenden bearbeiten diese sich diese Themen aus ihren jeweiligen Fachgebieten Sozialanthropologie, Ethik, Soziologie, Medizinische/Klinische Psychologie, Rechtswissenschaft, Theologie, Geschichte, Ökonomie und Gender Studies und untersuchen, wie sich unsere heutigen medizinischen Technologien zur menschlichen Fortpflanzung, wie Technologien der medizinisch assistierten Reproduktion auf Diskurse, Praktiken und Wertungen menschlicher Fortpflanzung, auswirken. Entscheidend ist, dass diese Technologien normative Vorstellungen von Familie, Verwandtschaft, Körperlichkeit, Intimität, reproduktiver Verantwortung u.a. in Frage stellen und wichtige und dringende Diskussionen für den Gesetzgeber und die Gesellschaft als Ganzes erforderlich machen.

Es handelt sich um die zweite Summer School des Forschungsschwerpunktes. Nachdem die erste (2022) dazu diente, durch die Beteiligung von international renommierten Expert:innen einen breiten Horizont unterschiedlicher Frageperspektiven in den Blick zu nehmen, steht in der zweiten Summer School die inter- und transdisziplinäre Arbeit an den einzelnen Forschungs- und Dissertationsprojekten im Vordergrund, die sich mit dem Thema «Human Reproduction» im UFSP H2R im Speziellen und an der UZH im Allgemeinen befassen.

Gastreferentin

Prof. Dr. Caroline Rusterholz (University of Cambridge)

PD Dr. Bianca Vienni Baptista (ETH Zurich)

Dr. Luca Chiapperino (University of Lausanne)

Die Summer School wird auf Deutsch/Englisch durchgeführt.

The rapidly changing medical technologies for human reproduction raise a variety of complex ethical and legal questions, which the University Research Priority Program (URPP) "Human Reproduction Reloaded | H2R" is dedicated to.

The H2R Summer School 2024 will focus on the terms and concepts of kinship, parenthood and family in the context of reproductive medicine. The doctoral and postdoctoral students will address these topics from their respective fields of social anthropology, ethics, sociology, medical/clinical psychology, law, theology, history, economics and gender studies and examine how our current medical technologies for human reproduction, such as technologies of medically assisted reproduction, affect discourses, practices and evaluations of human reproduction. Crucially, these technologies challenge normative notions of family, kinship, physicality, intimacy, reproductive responsibility, among others, and require important and urgent discussions for legislators and society as a whole.

This is the second Summer School of the research program. After the first (2022) served to focus on a broad horizon of different question perspectives through the participation of internationally renowned experts, the second Summer School will focus on inter- and transdisciplinary work on the individual research and dissertation projects that deal with the topic of "Human Reproduction" in the URPP H2R in particular and at UZH in general.

Guest speaker

Prof. Dr. Caroline Rusterholz (University of Cambridge)

PD Dr. Bianca Vienni Baptista (ETH Zurich)

Dr. Luca Chiapperino (University of Lausanne)

The Summer School is held in German/English.

Weiterführende Informationen

Flyer H2R Summer School 2024

More about Flyer H2R Summer School 2024

Program H2R Summer School 2024

More about Program H2R Summer School 2024